Dienstag, 12. November 2013

#11 - i´m here

ich lebe und bin wieder da.freut sich irgendjemand? gerade jetzt ?
es fällt mir schwer über die vergangenen Monate zu schreiben,den sie sind wirklich stressig und eigenartig gewesen,ich bin froh wieder etwas bloggen zu können - sicherlich liest es sich irgendjemand durch , wenn nicht ist auch nicht so schlimm :) .Jedenfalls hat sich mein Leben total verändert,neue schule - neue ''freunde'' einfach alles neu .Vorallem haben sich einige menschen mit denen ich früher befreundet war zurückgezogen
ich versuche es positiv zu sehen - neue Fenster öffnen sich und alles wird schöner ,wir lassen einfach die Vergangenheit auf sich ruhen. Aber ich vermisse diese Menschen die mich jetzt im stich gelassen haben.

Zurück zu der neuen Schule,ich habe viele neue Menschen kennengelernt jedoch ist es schwer jeden einzelnen zu verstehen , die meisten sind einfach nur arrogant und wollen nichts mit dir zu tun haben oder besser gesagt sie bilden eine Gruppe und grenzen dich aus.Was für mich natürlich kein Problem ist warum? ich habe andere Freunde gefunden,die einigermaßen meinen ''alten'' freunden ähneln.
Komischerweise gibt es ein Mädchen was mich total an mein früheres Ich erinnert . Sie hat jeden morgen schlechte Laune,schaut total grimmig,ist offen und direkt - ich schaue eigl. nicht grimmig,man kann sich ja leider kein neues Gesicht kaufen ._.'.Ich fand sie interessant,sprach mit ihr und freundete mich mit ihr an,keine Ahnung ob es ein Fehler von mir war (das wird sich nach'ner Zeit herausstellen) na ja mir geht es im Moment gut,wären da nicht diese ganzen Klausur und dieser Zeitdruck,
Es gibt ein Fortschritt und zwar habe ich mich verändert,äußerlich sowohl auch innerlich - ich bin nicht mehr so traurig und wütend wie früher ....- nur in dieser ''Klausur-phase'' da hat man aber auch schlechte Laune.
es lohnt sich wirklich nicht sich Gedanken über andere zu machen,wie es wohl xx oder yy geht,niemand interessiert sich für dich,jetzt habe ich die Taktik aufgenommen lustig,nett, eine Mischung aus eiskalt und direkt zu sein.Keiner kann sagen oh man melodie , du hast dich völlig verändert ( keiner kennt mich) von daher kann ich aufatmen,ich kann tun-und lassen was ich will. Absofort werde ich regelmäßig schreiben.

''Es wäre heute nicht wie es ist, wäre es damals nicht gewesen wie es war.''

Goodbye dear unknown-people  

Mittwoch, 20. Februar 2013

#10 - please stay..

Auf der Bank sitzend starrte ich dich an du warst so schön, als du zu mir geschaut hast schaute ich blitzartig weg denn es war mir peinlich jedenfalls hätte ich dich 24 stunden anstarren können.
Du wolltest aufstehen , gedankenlos hielt ich (kurz) deine Hand und bat dich zu bleiben.
In dem Moment waren mir deine fragwürdigen Blicke so unbedeutend,
dennoch fühlte ich deine Blicke,sie bohrten mich regelrecht.
Nach diesem Tag traute ich mich kaum dir in die quere zu kommen doch 
wir sahen uns und dein grinsen was ich von weitem sah ließ mich all
das peinliche vergessen.

Dienstag, 22. Januar 2013

#9 - its easy for you

das,dass leben kein wunschkonzert ist war mir schon immer klar.Aber das vieles auch unfair ist war mir nicht so klar.Überall leute die betrügen,lügen(=um deren eigenen wohlbefinden zu verschönern).Meine Freunde sind genauso,es ist unser letztes schuljahr was danach passiert liegt zwar in unseren händen aber man sollte niemals aufgeben weiter kämpfen und  ehrlich zueinander sein.Nach zwei Wochen kriegen wir unsere halbjahre zeugnisse und viele fangen jetzt an über die noten zu falschen lehrer zu überreden,deswegen  habe ich  mir von anfang an mühe gegeben.Mittlerweile bin ich zufriednen mit den noten die ich bekommen habe (=die meisten noten habe ich schon erfahren).Aber meine freundine und andere mitschüler die wollen immer mehr, das ist so krass ich könnte vor wut jetzt alles zerstören was mir in die quere kommt:
''aber , ich habe mir doch so mühe gegeben'' - schüler
''ja , das stimmt aber ich glaube das reicht auch nicht'' - lehrer 
''wenn ich mein hefter abgebe wirds dann eine 2?'' - schüler
''ja , wir schauen'' - lehrer..
wo ist bitte die gerechtigkeit ? 
ich gebe mir von anfang an mühe.Gehe auch nicht zum Lehrer und schleim mich ein handel auch nicht über meine zeugnisnoten aber andere schämen sich einfach nicht , sie kommen dann wenn es ernst wird.
verdammt -.-.
ich habe halt dieses problem,es ist mir völlig egal ob diese person meine freundin ist aber ungerechtigkeit 
kann ich einfach nicht leiden.Das ist für mich genauso schlimm wie töten,lügen,krieg oder sonstiges.
und was passiert dann?
ich fühle mich schlecht. wieso?
erst dann vergleiche ich mich mit den personen,sehe das sie nichts tun und denke mir ... hey du bist schlecht du musst besser werden - immer besser.schau doch du wirst mit diesen leuten verglichen .. versteht mich irgendjemand?



Tageszitat 
''its easy for you.you're pretty''

Dienstag, 15. Januar 2013

#8- smile it away,if you can

Vielleicht wird alles besser,vielleicht werde ich ja etwas erreichen?...
ich fühle mich wieder gut,wieder lebendig...
Jedoch schwankt dieses Gefühl jedesmal.Ich möchte nicht mehr so viel nachdenken,ich möchte frei leben können glücklich sein,aber immer kommt etwas dazwischen.Was mich bedrückt und unglücklich macht.


Mittwoch, 2. Januar 2013

#7 - stay unbroken

es war nicht mein jahr,deswegen bin ich glücklich das zweitausendzwölf vorbei ist, dieses jahr wird hoffentlich mein jahr. Klingt schonmal süß , aufjedenfall werde ich stark bleiben,egal was geschieht.
.Es wird bestimmt eine sehr schwere Zeit werden für mich werden  mit der schule,freunden,zukunfspläne.. schon ein krasses gefühl älter zu werden.Ich möchte nicht älter werden..es macht mir so angst.Als ich mein Blog las bemerkte ich das zweitausendzwölf wirklich horror war , alles nur dinge die scheiße waren - ich muss heftig lachen ,gott sei dank sind einige böse erinnerungen weg.


Tageszitat 
''dein leben hätte ich gerne'' ...



Samstag, 22. Dezember 2012

#6 - misunderstood

alle lachen und sind überglücklich ..mein lachen vergeht und eine welle der schlechten laune kommt hoch - ich verstehe nichts.Schnell versuche ich die flucht zu ergreifen , ich möchte nicht immer die spaßbremse sein ! ich möchte nicht immer die jenige sein die gefühlsschwankungen hat und anderen nichts gönnt.Nur ein augenblick dann verliere ich mein lachen und fühle mich schrecklich kann mir jemand helfen?
wieso kann ich mir selber kein glück gönnen ich bin verwirrt .. immer fallen immer die schlechten gedanken ein dann denke ich mir -wieso bist du glücklich ?- verdienst du es ? - .. 
..ich ruiniere alles.